Sonntag, 30. November 2014

Advent, Advent....

Huhu ihr Lieben,

heute möchte ich Euch meinen Adventskalender zeigen, diesmal in Form eines Buches. Ich werde jeden Abend eine Geschichte aus diesem Buch lesen und bin schon unheimlich gepsannt:



DIE WAHRE GESCHICHTE VOM WEIHNACHTSMANN Hoch oben im Norden lebt der kleine Nikolas. Als er durch einen tragischen Unfall zur Waise wird, nimmt das ganze Dorf sich seiner an. Ein Jahr lang darf Nikolas bei jeder Familie bleiben. Wenn der Weihnachtsabend naht, muss er weiterziehen. Voller Dankbarkeit schnitzt Nikolas Jahr für Jahr Geschenke für «seine» Familie. Als er zum bösartigen Tischlermeister Lisakki in die Lehre kommt, scheint sein Glück vorbei. Der bärbeißige alte Mann hasst Kinder ...

Und zur Einstimmung auf den Advent habe ich mir folgende 2 Bücher heraus gesucht.... jaja wieder entgegen meiner "Will ich bis Jahresende lesen Liste"....

Winterzauber von Nora Roberts und 3 weiteren Autoren




1. Rasend vor Eifersucht lässt Powell Long die Hochzeit mit der süßen Annie platzen. Neun Jahre später trifft er Annie wieder. Doch sie gibt ihrer Liebe keine zweite Chance, glaubt sie doch, unheilbar krank zu sein … 
2. Schön und selbstbewusst küsst Lara den Maler Anatole auf dem Schloss ihres Vaters – und verspricht ihm eine gemeinsame Nacht. Es ist der Beginn einer leidenschaftlichen Affäre, die beide in echte Gefahr bringt … 
3. Jahrelang hat Glory sich nach ihrer Tochter gesehnt. Jetzt steht sie ihr gegenüber – im Haus von Glorys Jugendliebe Jim, dessen Familie sie einst grausam erpresste. Haben die lang verborgenen Gefühle endlich eine Zukunft? 
4. Mit einer List lockt ihr Schwiegervater Sonia nach Venedig, um sie zu Weihnachten wieder mit seinem Sohn zu vereinen. Zwar entflammt Francesco erneut Sonias Begehren, aber auch der alte Konflikt schwelt bald wieder auf …

Eine Geschichte für jeden Adventssonntag =)

Damals im Dezember von Richard Paul Evans


Jetzt schon die Firma seines Vaters übernehmen? Luke Crisp lehnt dankend ab. Schließlich ist er nur einmal jung, und der plötzliche Unfalltod eines engen Freundes führt ihm deutlich vor Augen, wie schnell das Leben vorbei sein kann. Kurzerhand macht er sein Treuhandvermögen zu Geld, um es mit vollen Händen auszugeben. Erst als alles verprasst ist und er allein dasteht, kommt Luke wieder zur Besinnung. Kann es für ihn zur Weihnachtszeit einen Weg zurück nach Hause geben?