Dienstag, 26. Mai 2015

Rezension Weil du bei mir bist Anna McPartlin

Weil du bei mir bist von Anna Mc Partlin



rororo Verlag
400 Seiten
TB 9,99€

Inhalt:
"Emmas Leben ist einfach perfekt. Und seit sie mit John zusammenwohnt, scheint das Glück vollkommen. Aber dann passiert ein schrecklicher Unfall, und plötzlich ist Emma allein. Als wäre auch sie selbst gestorben, verkriecht sie sich im Schneckenhaus ihres Schmerzes. Doch dem sehen Emmas Freunde nicht lange tatenlos zu. Und irgendwie ist auch John immer noch für sie da. Bald wird Emma klar, dass sie von den Menschen, die sie liebt, gebraucht wird. Dass sie stark sein muss, wenn sie für andere da sein will. Und sie begreift, dass das Glück ganz nah sein kann, wenn man meint, es für immer verloren zu haben."

Meine Meinung:
Der Leser ist nach wenigen Seiten in die Handlung eingetaucht. Er lernt Emma und John kennen und erlebt schon wenige Seiten später seinen Unfall mit. 
Plötzlich begleitet er Emma, die den schrecklichen Verlust erst einmal realisieren und verarbeiten muss. Der Leser begleitet sie durch ihre Trauer bis hin zu ihrem Schritt in ein neues Leben.
Nebenbei geht es um Freundschaft, das Leben in Dublin und Familie.
Die Autorin schreibt sehr einfach und leicht. Sie drückt Emotionen und Veränderungen sehr bildlich und detailgetreu aus. Während dem Lesen durchlebt der Leser ein Auf und Ab. Jedoch hat das Buch auch seine Längen. Die ca. letzten 200 Seiten machen diese jedoch wieder weg. Dort lernt Emma zu weinen und zu lachen, an schöne Erinnerungen zu denken, aber dennoch ihr Leben wieder zu genießen.

Fazit:
Eine traurig schöne Geschichte, die mich ein wenig an andere Bücher erinnert hat, aber trotzdem gut zu lesen war und mich berührt hat.

4 von 5 Herzen
<3 <3 <3 <3