Sonntag, 25. Oktober 2015

Ich lass dich nicht los Rezension

Ich lass dich nicht los von Madeleine Reiss



Goldmann Verlag

Taschenbuch 9,99€

352 Seiten

Inhalt: 
"„Ich hab dich lieb, jeden und jeden Tag.“ Unzählige Male hat Carrie diesen Satz zu ihrem fünfjährigen Sohn Charlie gesagt, so auch an jenem Sommertag an der Küste von Norfolk, als ein langer Schatten auf ihr Leben fiel: Sie hatte nur für einen Moment die Augen geschlossen, und als sie sie wieder aufschlug, war Charlie fort. Auch drei Jahre später bestimmt dieses traumatische Ereignis noch Carries Leben, als sie zufällig die alleinerziehende Mutter Molly kennenlernt. Doch noch können die beiden Frauen nicht ahnen, dass an jenem Tag am Strand eine Verbindung entstanden ist, die ihrer beider Schicksal bestimmen wird ..."

Meine Meinung:
Ich wurde von diesem Cover magisch angezogen und nachdem ich den Klappentext las, musste ich unbedingt wissen, welches Geheimnis sich in diesem Buch versteckt. 
Das Buch hat eine teilweise schwere und düstere Grundstimmung, die sich schon auf den ersten Seiten des Buches deutlich zeigt. Ich denke es ist nichts für Leser, die eine seichte Liebesgeschichte erwarten. 
Nach dem Verschwinden ihres Sohnes, wird die hilflose, leere und vor allem schuldbewusste Mutter Carrie deutlich beschrieben. Der Leser durchlebt ihre Gefühlszustände förmlich mit.  Zudem lernt er Molly kennen. Das Schicksal der beiden Frauen ist miteinander verwoben.... in welcher Form müsst ihr schon selbst lesen!!!!
Das Buch ist dramatisch, emotional und unheimlich spannend. Leider hätte ich mir ein etwas anderes Ende gewünscht.

4 von 5 Herzen 
<3 <3 <3 <3