Samstag, 14. April 2018

Die Blutkönigin

Die Blutkönigin von Sara Beth Durst

Inhalt:
Sie ist die größte Königin aller Zeiten – doch zu welchem Preis?

Daleina gehört zu den wenigen Frauen, die über die Gabe verfügen, die Elementargeister zu kontrollieren, die das Königreich Renthia terrorisieren. Diese Frauen werden Königin – oder sterben bei dem Versuch, zerfetzt von den Klauen und Zähnen der Elementare. Daleina ist bei weitem nicht die mächtigste der potentiellen Erbinnen der Königin. Doch dann wird ausgerechnet jener Mann ihr Mentor, der die amtierende Königin liebt – und von ihr verraten wurde …

Meine Meinung:
Ein schlichtes, aber ansprechende Cover und ein vielversprechender Klappentext machten mich neugierig. 
Danielas Dorf wird von den Elementargeistern zerstört, als sie 10 Jahre alt ist. Durch ihr Eingreifen kann ihre Familie entkommen und sie ist nun Schülerin, um die Königin zu ersetzen. Daniela ist nicht die beste Schülerin und nur eine kann es schaffen die Königin zu ersetzen..... sie gibt nicht auf.

Als erster Teil einer grandiosen Fantasy Trilogie konnte mich dieses Buch mehr als überzeugen. Eine wunderbar klar dargestellte Welt, tolle Charaktere, besonders Daniela ist besonders und stark, ohne ihre Verletzlichkeit zu verlieren. Die Handlung ist über mehrere Jahre verwoben ohne dabei undurchsichtig zu sein. Es gibt keine Längen. Der Schreibstil ist bildhaft und detailliert ohne langweilig zu erscheinen. 
Die Handlung ist blutig und ungesühnt, aber genau das und die vielen kleinen Details machen das Buch rund und wirklich spannend. Wer Fantasy mag MUSS es lesen!!!

5 von 5 Herzen